ERNI Performance Improvement

Systematisch zu wirtschaftlichen Prozessen und wegweisenden Produkten

Zunehmender Margendruck, verschärfte regulatorische Anforderungen und steigende Komplexität in der Produkt- und Business-Applikationsentwicklung führen zu enormen Veränderungen in IT-, R&D- und Businessorganisationen. Wir unterstützen Sie bei der erfolgreichen und optimalen Erweiterung oder Verbesserung Ihrer Prozessverbesserungs- und Prozessmanagementsysteme - und das anhand bestehender Referenzmodelle (CMMi, RUP, ITIL, WS3 oder ISO). So bleiben Ihre Kollaborationsprozesse auch unter Belastung beherrschbar. Unser methodisches Vorgehen zielt darauf ab, Ihre Entwicklungsorganisationen dazu zu befähigen, trotz Kostendruck, knappen Terminen und steigenden Anforderungen, Software in reproduzierbarer Top-Qualität zu bauen. 

Schrittweise die Prozessreife erhöhen – von der Analyse zum messbaren Ergebnis: methodisches ERNI Change und Process Management 

Industrialisierte Business- und IT-Entwicklungsprozesse senken Kosten und verbessern die Wirtschaftlichkeit. Unsere Consultants kennen wirksame und erprobte Analyse-, Bewertungs- und Change-Management-Methoden. Damit begleiten wir Ihre Fachteams systematisch, Schritt für Schritt und mit Einfühlungsvermögen auf dem Weg zu flexiblen, skalierbaren und mit Begeisterung gelebten Kollaborationsszenarien, zu einem höheren Prozessreifegrad und damit zu besserer Effizienz und langfristig klar messbaren Wettbewerbsvorteilen. 

Messbare Effizienzsteigerung

ERNI Change und Process Management Consultants helfen Ihren Teams sicher über die Hürde Ihres Kollaborations- und Prozessverbesserungsprojekts. Wir begleiten und befähigen Ihre Teams bei

  • der Entwicklung von neuen oder der Verbesserung von bestehenden Qualitätsmanagementsystemen; 
  • der Definition von Prozessmanagementsystemen und Messcockpits;
  • der Einführung und Implementierung eines vorab definierten Prozessmodells;
  • der nachhaltigen Verbesserung der Prozess-Performance;
  • der Erhöhung der Prozessreife auf ein bestimmtes Niveau;
  • der schrittweisen Umsetzung in die tägliche Praxis;
  • der Stabilisierung der eingeführten Prozesse und der Sicherstellung von kontinuierlichen Verbesserungsmassnahmen.